Freitag, 9. März 2012


Österreich, Heiligenkreuz (Niederösterreich):
Stift Heiligenkreuz, 1133 gegründet.

Das Zisterzienserstift ist nach dem Stift Rein in der Steiermark
das zweitälteste, seit seiner Gründung aktive Kloster.

Es liegt ca. 40 km südwestlich von Wien 
und hat mich im Juni/Juli 2010 so sehr fasziniert,
dass ich mich seither für romanische wie gotische Kirchen begeistern kann.



Relativ dunkles romanisches Langhaus,
an das ein weiter, hellerer gotischer Chor anschließt.



Durch diese 3 Fenster im Westen fällt die Abendsonne.
Vorne das Chorgestühl, in dem die Mönche seit fast 900 Jahren
mehrmals täglich beten.



Die ehemalige Schreibstube war der einzige Raum des Klosters,
der im Winter geheizt wurde.



Der Kreuzgang mit den nicht farbigen Fenstern, 
wie es sich für die Zisterzienser gehörte.



Der Innenhof des Kreuzgangs.
Schade, dass später aufgestockt wurde 
und so der Gesamteindruck etwas leidet.



Das gotische Brunnenhaus kam sicher später dazu.



Der Kapitelsaal mit dem Hochgrab des Herzogs Friedrich II.



Noch ein schöner abschließender Blick in den Innenhof
mit dem romanischen Langhaus sowie gotischen Chor
im Hintergrund.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen