Sonntag, 1. April 2012


Österreich, Stadt Salzburg (Salzburg):
Stift Nonnberg, gegründet 713 oder 715.

Das Benediktinerinnen-Stift ist das älteste Frauenstift,
das seit seiner Gründung ununterbrochen besteht!



Blick auf die Apsis der Kirche.



Eingang zur Klosterpforte.



Diese Türen sprechen Bände ...



... und erst diese uralte Pforte, 
die nach wie vor für Arme eine Ausspeisung bereit hält!



Hof, wo sich weiter hinten rechts der Kircheneingang befindet.
Schön zu sehen: gleich oben liegt die Feste Hohensalzburg.



Links die Vorhalle zum Kircheneingang.



Ein wunderschönes frühgotisches Portal.



Blick zum Altarraum, 
wo gerade eine Nonne den Altar schmückte,
da am Abend die Patroziniumsfeier war.



Die Orgelempore mit einem abgetrennten Raum
für die Schwestern.



Blick hinunter in die romanische Krypta ...



... in der es leider ziemlich dunkel ist.



Wunderschöne gotische Details im Seitenschiff.



Und hier uralte Fresken unter der Orgelempore.
Gegen 50 Cent Münzeinwurf werden sie einige Minuten lang beleuchtet.



Erstaunlich, wie gut diese Fresken erhalten sind.



Deutlich zu sehen: die romanischen Gewölbe.

Sehenswert, wenn auch ein klein wenig abseits
und am besten zu Fuß zu erreichen.
Die Wanderung belohnt außerdem 
mit einem wunderbaren Blick über die Stadt!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen